trauer arbeitsplatz

Trauer am Arbeitsplatz

80 Ustd. - anerkannt durch BVT

An wen richtet sich der Kurs?

Dieser Kurs wird von Ev. Erwachsenenbildung EN und Trauerarbeit Hattingen e.V. gemeinsam veranstaltet und ist offen für Menschen, die sich für Trauerprozesse interessieren und mehr darüber erfahren möchten.
Der Kurs ist insbesondere gedacht für Menschen, die in ihrem Umfeld oder an ihrem Arbeitsplatz, in Institutionen und Firmen, als Ansprechpartner/in für Trauernde zur Verfügung stehen und sie im Rahmen einer kostenlosen „Erstversorgung“, die durchaus mehrere Gespräche umfassen kann, begleiten möchten. Mit diesem Qualifizierungsangebot möchten wir sowohl Hilfe für Trauernde am Arbeitsplatz als auch eine gesellschaftliche Anerkennung des Themas in Institutionen erreichen.
Die Veranstaltung ist nach Weiterbildungsgesetz NRW anerkannt und wird in Übereinstimmung mit den gesetzlichen Vorgaben als Fort- und Weiterbildungsmaßnahme durchgeführt.
Unverzichtbare Voraussetzung zur Teilnahme ist die Bereitschaft zur Selbsterfahrung, psychische Belastbarkeit sowie Respekt vor Menschen verschiedener Weltanschauungen.

Ziele und Kompetenzen 

Als Teilnehmende erweitern Sie Ihre Kompetenzen in Gesprächsführung und Kommunikation, besonders in belastenden Situationen. Sie erweitern Ihre Fähigkeiten in Prozessgestaltung – Erstgespräch, Kontrakt, Abschluss – und im Umgang mit Ressourcen und Grenzen auf beiden Seiten. Sie bauen Ihre Kenntnisse von Trauerprozessen in erschwerten Situationen und in verschiedenen Altersgruppen und Lebensphasen aus. Sie vertiefen Ihre Wahrnehmungskompetenz hinsichtlich der Unterscheidung von Trauer- und  Sterbebegleitung, Trauer und Depression sowie Beratungsformaten.

Anmeldung und Teilnahme

  • Der Anmeldeschluss verschiebt sich auf den 15. August 2018
  • Eine formlose Anmeldung bitte per E-Mail an: Karin Klemt oder Annette Wagner
    oder: schriftlich an: Karin Klemt, Fichtenweg 10, 45525 Hattingen
  • Orientierungstag: 6. September 2018
  • Interessant ist, dass der Kurs so konzipiert wurde, dass dafür Bildungsurlaub beansprucht werden kann und zwar je 5 Tage in zwei aufeinanderfolgenden Jahren. Die Kurstage in 2018: 12. November bis 16. November 2018
    Die Kurstage in 2019: 28. Januar bis 2. Februar 2019
  • Jeder Kurstag beginnt um 9.30 Uhr und endet um 17.30 Uhr. An einem Kurstag kommt eine Abendeinheit bis maximal 22 Uhr dazu.  

Gesamtleitung und Organisation 

Annedore Methfessel,  
Lehrsupervisorin (DGfP)  
Geschäftsführung Trauerarbeit Hattingen e.V.
Mitglied im BVT e.V. (Fachgruppe Qualifizierende)

Kursleitung 

Annette Wagner, Diakonin
Seelsorgerin (DGfP/KSA) und Trauerbegleiterin (BVT)
Pädagogische Leitung des Kinder- und Jugendtrauerzentrums Witten „traurig-mutig-stark“
Vorstandsmitglied Bundesverband Trauerbegleitung BVT
 
Karin Klemt
Trauerbegleiterin (TID) und  Seelsorgerin (DGfP/KSA) aus Hattingen / NRW
Leitung der Trauerarbeit in Hattingen
Gesprächsgruppen für Jüngere Verwitwete
Langjährige Hospizerfahrung
 
 
Es sind noch Plätze frei.
 
Top