Kinder verschiedener Herkunft halten sich im Arm

Interkulturelle Trauerbegleitung

Egal aus welchem Land, welcher Kultur oder Religion du kommst, in der Gemeinschaft von Gleichbetroffenen darfst du alle deine Gefühle der Trauer zulassen. Hier kannst du Ärger, Angst und Wut, Einsamkeit, Leere und Enttäuschung zeigen. In der Familie, der Schule oder bei Freunden ist das ja oft nicht so möglich.
 
Wir möchten in allen unseren Angebot besonders auf die aktuell unterschiedlichen Bedürfnisse der betroffenen Kinder eingehen. Ziel unserer offenen interkulturellen Trauertreffen ist die Stabilisierung der betroffenen Kinder und Jugendlichen - damit das Leben für sie wieder etwas einfacher werden kann.
 

Team für interkulturelle Angebote

 

Annette Wagner bietet u.a. auch zu folgenden Themen Vorträge an

  • "Ein Bügeleisen für den Himmel - oder - Wie passt mein Papa in die Vase?"
  • „Resilienz“ – Was Kinder stark macht- 
    Es gibt ja Kinder, die unter außerordentlich schlechten Bedingungen aufwachsen und sich – entgegen aller Erwartungen – erstaunlich positiv entwickeln. Welche Faktoren wirken sich stärkend auf die Widerstandsfähigkeit der Seele aus und wie können wir gefährdete Kinder gezielt unterstützen.
  • „ Wie ist das mit der Trauer? - Vom Mut, traurig sein“
  • Vorstellung des "Hattinger Kindertrauer-Modells"- Einblicke in die praktische Trauerarbeit mit Kindern
  • Wie Kinder Tod und Trauer erleben
  • "Und Tschüß..." Wenn Jugendliche trauern
  • Vom Umgang mit Verlust und Trauer in der Schule
Top