Ganzes Team

Team

Wir bieten Trauernden Raum für Gespräche

Sie haben einen lieben Menschen verloren. Wenn Ihnen das Gespräch mit anderen fehlt, die in einer ähnlichen Situation sind, können Sie in unseren Gesprächsangeboten Hilfe finden. Seit mehr als zehn Jahren bieten wir jeweils eigene Gesprächsgruppen für Verwaiste Eltern, für Jüngere Verwitwete, für Kinder und für Jugendliche an. Darüber hinaus sind Einzelgespräche oder der Besuch eines unserer beiden Trauercafés möglich. In der aktiven Trauerarbeit engagieren sich Trauerbegleiterin Sabine Waschik (Witten und Hattingen), Trauerbegleiterin Karin Klemt (Hattingen), Trauerbegleiterin Birgit Schäfers (Hattingen und Wuppertal) sowie als Pädagogische Leitung des Kindertrauerzentrums, Diakonin Annette Wagner. Unser Verein hat zur Zeit 60 Mitglieder. Wenn Sie uns kennen lernen möchten, kommen Sie uns gern während der Trauercafés in Hattingen-Blankenstein oder in Witten besuchen. Sie können uns auch anrufen.

Unser Team besteht aus:

Sabine Waschik

ist ausgebildete Trauerbegleiterin (BVT) und Seelsorgerin (DGfP/KSA). Sie arbeitet an verschiedenen Schnittstellen im Verein und an allen Standorten. Für Erstberatung und Einzelgespräche ist sie die erste Anlaufstelle, darüberhinaus arbeitet sie im Trauercafé in Blankenstein sowie in der Verwaisten Eltern-Arbeit an allen Standorten.

Karin Klemt

ist ausgebildete Trauerbegleiterin (TID) und Seelsorgerin (DGfP/KSA). Sie leitet in Hattingen Trauergruppen für Jüngere Verwitwete. Daneben bietet sie auch Einzelgespräche, Vorträge und Seminare an.

Birgit Schäfers

ist ausgebildete Trauerbegleiterin, Seelsorgerin (DGfP/KSA) und systemische Beraterin (if-weinheim). Sie leitet das Trauerzentrum Wuppertal und das Trauercafé Blankenstein. In diesem Rahmen bietet sie Trauergruppen für Verwaiste Eltern, Jüngere Verwitwete, Einzelgespräche, Vorträge und Seminare an.

Annette Wagner

ist ausgebildete Diakonin, Trauerbegleiterin (BVT), Seelsorgerin (DGfP/KSA), Vorstansdsmitglied im Bundesverband Trauerbegleitung BVT und Bewegungstherapeutin. Sie leitet seit 2003 die Kinder- und Jugendtrauerarbeit des Vereins. Seit der Eröffnung des Zentrums für Kinder- und Jugendtrauerarbeit 2012 in Witten ist sie Leiterin dieses Zentrums. Frau Wagner bietet Gruppen und Kreativtage für trauernde Kinder und Jugendliche sowie Vorträge und Seminare an.
 
Unsere ehrenamtlichen MitarbeiterInnen stellen sich beim jeweiligen Angebot vor.
 
Top