Fortsetzende Trauergruppe für jüngere Verwitwete

Nächster Termin: 28.11.2018 | 18:45 Trauergruppe, geschlossen | Jüngere Verwitwete | Hattingen-Welper
Die neue Gruppe für Jüngere Verwitwete zwischen 30 und 65 Jahren ist ein Angebot mit fünf Treffen.
Es handelt sich hierbei um eine fortsetzende (!) Gruppe.
Die Treffen finden in den Räumen des Zentrums für Trauerarbeit, Marxstr. 23, 2. OG statt.
In der Gruppe treffen sich Angehörige, deren Mann oder Frau, Lebenspartnerin oder Lebenspartner gestorben ist.  
 
Menschen fühlen sich nach dem Tod eines Angehörigen in eine völlig neue Lebenssituation geworfen. In den ersten Wochen muss vieles organisiert und neu geordnet werden. Dabei ist die Trauer größtenteils vom Tun-Müssen überdeckt. Doch allmählich sucht sie sich mehr Raum, der Schmerz ist stärker spürbar. Man denkt viel an den Verstorbenen, durchlebt Situationen neu. Vielleicht kann man sich nicht mehr so gut wie früher konzentrieren, fühlt sich von der Welt getrennt oder entscheidet sich heute anders als gestern. Das ist neu, gehört aber zur Trauer, wie Lachen und Weinen.
Um sich und seine Trauer verstehen zu können, kann ein Austausch mit Menschen, die ähnliches durchlebt haben, hilfreich sein.  Diesen Wunsch unterstützt unsere Gesprächsgruppe. Trauernde möchten gern von ihrem verstorbenen Partner erzählen. Ihr Lebensgefühl ist von Traurigkeit und Sehnsucht erfüllt. Sie möchten sich über ihren veränderten Alltag austauschen. Jeder in der Gruppe weiß um das Gefühl des Alleinseins, des sich Hin- und Hergerissen Fühlens und kennt die Anstrengung, die das neue Leben seither fordert. Trauernde spüren die Verbundenheit und entdecken ihre Kraftquellen wieder und finden so einen Weg in ihr zukünftiges, neu zu gestaltendes Leben.  
 
Die Termine der Trauergruppe für jüngere Verwitwete im Zentrum für Trauerarbeit Hattingen finden Sie hier. Es handelt sich um eine feste und daher geschlossene Gruppe.
Weitere Informationen und Anmeldung bei: Karin Klemt per Mail oder telefonisch unter 0 23 24 – 99 99 18.
 
Top